Nexus One wird Android-Entwicklerhandy

Vor wenigen Wochen wurde der Vertrieb des Android Handys Nexus One auf der offiziellen Google-Webseite eingestellt. Nun verkauft Google sein eigenes Smartphone wieder direkt – allerdings nur an Android Entwickler.

Laut dem Android-Developer-Blog ist das Nexus One ab sofort für 529 Dollar direkt bei Google bestellbar. Allerdings nur, wenn man als registrierte Android Entwickler gemeldet ist. Privatanwender haben auf die Bestellmaske keinen Zugriff.

Bis vor wenigen Wochen konnte jeder das Android Handy Nexus One über die Adresse google.com/phone beziehen. Der Vertrieb lief allerdings so schleppend, dass Google beschloss, diese Verkaufsvariante einzustellen und das Nexus One nur noch über Partner & Provider zu verkaufen. Außerdem gab Google CEO Eric Schmidt bekannt, dass das Nexus One sein Hauptziel erreicht habe, nämlich Werbung für das Android-Betriebssystem zu schaffen.

Das für Entwickler verfügbare Nexus One wird mit Android 2.1 Eclair ausgeliefert, nach dem Einschalten stände aber sofort ein Update auf 2.2 Froyo bereit. Der amerikanische Technikblog Engadget behauptet allerdings, es handle sich um handelsübliches Nexus One. Das bedeutet, der Bootloader des Gerätes ist gesperrt und der Besitzer verfügt von Haus aus über keinen Root-Zugriff.

Für viele Entwickler dürfte dies wohl enttäuschend sein, hatten Sie doch gerade als Android-Profis so ein Gerät erwartet. Noch dazu kommt der happige Preis von 529 Dollar, welcher fast unverändert zum eigentlichen Verkaufspreis des Nexus One ist. Meiner Meinung nach hätte Google seinen App Entwicklern hier mehr entgegenkommen können. Schließlich ist das App-Geschäft ein gegenseitiges Geben und Nehmen und der Eine ist auf den Anderen angewiesen. 

Keine Antworten : Nexus One wird Android-Entwicklerhandy”

  1. […] für das hauseigene Smartphone Nexus One. Als dessen öffentlicher Verkauf allerdings eingestellt wurde und es zum Android Entwickler-Handy wurde, benötigte man auch die Webseite nicht […]

Einen Kommentar schreiben